Notgemeinschaft Nordhorn-Range

Notgemeinschaft Nordhorn-Range e.V.

Schluss mit Lärm und Bomben!
Nordhorn-Range muss weg!

Auf diesen Seiten informiert die Notgemeinschaft Nordhorn-Range e.V. über ihre Aktivitäten und über die Gefahren, die vom Luft-Boden-Schießplatz "Nordhorn-Range" ausgehen.

Entscheidung zur Range vertagt

Beitrag vom 14.02.2011

Einstufung der Grafschafter Petition ist umstritten

gn Nordhorn. Die Entscheidung über die Grafschafter Petition zur Schließung von Nordhorn-Range im Bundestag ist nicht, wie erwartet, in der vergangenen Woche gefallen, sondern auf den Monat März vertagt worden. Das berichtet der Nordhorner SPD-Landtagsabgeordnete Gerd Will. Grund dafür sei ein Streit zwischen den Oppositionsfraktionen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke auf der einen Seite und den beiden Regierungsfraktionen CDU und FDP auf der anderen Seite. Die Opposition hatte im Ausschuss geschlossen dafür plädiert, die Petition zur „Erwägung“ an den Bundestag weiterzugeben, während die Regierungsfraktionen lediglich bereit waren, die Petitionen „als Material“ anzunehmen.

Weiterlesen

Forum Flughafen und Region verzichtet auf kompetenten Rat

Beitrag vom 07.02.2011

Pressemitteilung der Bundesvereinigung gegen Fluglärm

Helmut Breidenbach, Vorsitzender der Bundesvereinigung gegen Fluglärm, konnte heute krankheitsbedingt nicht an der Sitzung des Begleitkreises Lärmwirkungsstudie beim Forum Flughafen und Region teilnehmen. Die Bundesvereinigung gegen Fluglärm hat als seinen Vertreter ihr Vorstandsmitglied Dr.med. Rainer Rahn benannt. Rahn erschien in Begleitung des Vizepräsidenten, Berthold Fuld, am Sitzungsort; der Zutritt wurde ihm jedoch verwehrt. Als Begründung wurde seitens des Geschäftsführers Lanz ausgeführt, dass der Koordinierungsrat des FFR keinen Beschluss zur Zulassung eines Vertreters gefasst habe.

Weiterlesen

Joachim Hans Beckers verstorben

Beitrag vom 21.01.2011

Mit vollem Engagement gegen Fluglärm

Die Bundesvereinigung gegen Fluglärm (BVF) trauert um ihren Vizepräsidenten Joachim Hans Beckers aus Ratingen, der plötzlich und unerwartet im Alter von 79 Jahren an den Folgen eines Unfalls gestorben ist. Mit ihm verlieren wir eine der profiliertesten Persönlichkeiten Deutschlands im Kampf gegen den Fluglärm, so der Präsident der Bundesvereinigung, Helmut Breidenbach.

Weiterlesen

„Müssen Perspektiven für Familien schaffen“

Beitrag vom 10.01.2011

Neujahrsempfang: Nordhorns Bürgermeister mahnt Weichenstellungen für die Zukunft an

Die Stadt Nordhorn muss dem demografischen Wandel mit einer „ganzheitlichen Stadtplanung“ entgegenwirken und Perspektiven für Familien mit Kindern schaffen. Das hat Bürgermeister Meinhard Hüsemann beim Neujahrsempfang in der Alten Weberei gefordert. Kernaufgabe der Politik sei „die Stärkung der Lebensqualität“. Hüsemann forderte in diesem Zusammenhang die Anbindung der Kreisstadt an den Schienenpersonenverkehr und die Schließung von Nordhorn-Range. Er warnte davor, den Schuldenberg von derzeit 65 Millionen Euro weiter wachsen zu lassen.

Weiterlesen

Wie geht’s weiter mit der Nordhorn Range?

Beitrag vom 04.01.2011

Die Ems-Vechte-Welle berichtet in ihrem Podcast über den aktuellen Stand der Dinge zur Nordhorn-Range.

Hier kann man sich den Beitrag anhören:

http://podcast.emsvechtewelle.de/2011/01/04/wie-gehts-weiter-mit-der-nordhorn-range/

„Nordhorn mit Wittstock gleich behandeln“

Beitrag vom 04.12.2010

SPD im Bundestag: Druck gegen Range

tk Berlin/Nordhorn. Der Osnabrücker SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Martin Schwanholz fordert für Nordhorn die Gleichbehandlung mit Wittstock. Die SPD-Bundestagsfraktion wird sich im Petitionsausschuss des Bundestages für ein so genanntes hohes Votum in Sachen Nordhorn-Range einsetzen, teilte Schwanholz mit, der seit der Bundestagswahl Nordhorn stellvertretend betreut.

Weiterlesen

Das Urteil des Verwaltungsgerichtes Osnabrück im Wortlaut

Beitrag vom 22.11.2010

Am 16. Juli 2010 wies das Verwaltungsgericht Osnabrück eine Klage gegen den Luft-/Boden-Schießplatz Nordhorn-Range ab.

Wir stellen das Urteil im Wortlaut zum Download bereit.

Urteil als PDF-Datei

Zum Lesen der Datei benötigen Sie ein Programm, das PDF-Dateien lesen kann. Dafür kann der Adobe Reader verwendet werden oder auch eine freie Alternative.

Zukunft der Range bleibt offen

Beitrag vom 18.11.2010

Petitionsausschuss lässt sich in Nordhorn keine Entscheidung entlocken

Zu einer Empfehlung, wie es mit der Range weitergehen soll, ließ sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags gestern bei einem Besuch in Nordhorn noch nicht hinreißen. Allerdings hörten sich die Abgeordneten die Argumente gegen den Luft-Boden-Schießplatz geduldig an.

Weiterlesen

Zukunft von Nordhorn-Range bleibt offen

Beitrag vom 17.11.2010

Beschwerde-Ausschuss besucht Übungsgelände

Die Zukunft des Luftwaffenübungsplatzes Nordhorn-Range bleibt vorerst offen. Das hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags am Nachmittag im Kreishaus mitgeteilt. Die Abgeordneten hatten am Vormittag das Gelände besucht und sich bei vier Flügen ein Bild vom Übungsbetrieb gemacht. Anschließend hörten sie sich im Kreishaus zwei Stunden lang hinter verschlossenen Türen die Argumente der Range-Gegner an.

Weiterlesen

Termine

Vorstands- und Beiratssitzung
(10.09.2018)

Hotel Bonke
Stadtring 58
48527 Nordhorn

Beschwerden

Jeder Bürger kann sich wehren. Auch Sie.

Ganz einfach ist es, die Beschwerdenummer der Stadt Nordhorn (05921 878-107) zu wählen.

Die Luftwaffe stellt ein Bürgertelefon bereit. Unter der Rufnummer 0800-8620730 kann man sich über den laufenden Flugbetrieb informieren und Beschwerden vorbringen.

Hier finden Sie weitere Informationen.