Notgemeinschaft Nordhorn-Range

Notgemeinschaft Nordhorn-Range e.V.

Schluss mit Lärm und Bomben!
Nordhorn-Range muss weg!

Auf diesen Seiten informiert die Notgemeinschaft Nordhorn-Range e.V. über ihre Aktivitäten und über die Gefahren, die vom Luft-Boden-Schießplatz "Nordhorn-Range" ausgehen.

„Range ohne Wenn und Aber jetzt schließen“

Beitrag vom 26.03.2011

Notgemeinschaft empört: Regierung legt Atommeiler still, aber ums AKW Lingen wird weiter geflogen

Nicht mal 30 Flugsekunden bis zum Atomkraftwerk Lingen. Wenn es für deutsche Atomanlagen „Gefahrenlagen“ gebe, die nun im Rahmen des „Moratoriums“ der Bundesregierung überprüft werden müssten, dann hier: In unmittelbarer Nähe eines Atomkraftwerks üben auf Nordhorn-Range tieffliegende Militärjets, angesichts ungeklärter Absturzgefahren zumindest für die Notgemeinschaft Nordhorn-Range ein unhaltbarer Zustand. Sie fordert angesichts der veränderten Lage vehement „die sofortige und endgültige Schließung der Range“.

Weiterlesen

GN-Leserbrief: Wenn das Frau Merkel wüsste

Beitrag vom 22.03.2011

Neue Spitzenwerte auf der nach oben offenen Opportunismus-Skala: In Sachen Atompolitik verfolgt unsere Bundesregierung eine ganz klare Linie: Je nach dem. „Wir haben eine neue Lage“, verkündet unsere Kanzlerin, und meint damit: „Wir konnten ja nicht ahnen, dass Atomkraft so gefährlich ist...“ und setzt die eben erst beschlossene Laufzeitverlängerung für 17 deutsche Kernkraftwerke aus.

Weiterlesen

Pressemitteilung: Notgemeinschaft fordert sofortige und endgültige Schließung der Range

Beitrag vom 21.03.2011

Seit vielen Jahren fordern wir die sofortige Einstellung des Flugbetriebes von Nordhorn-Range. Gebetsmühlenartig haben wir immer wieder auf die vielfältigen Gefahrenmomente hingewiesen, die im Zusammenhang mit dem Betrieb des Schieß- und Bombenabwurfplatzes stehen, insbesondere das Atomkraftwerk in Lingen.

Wir fordern den Bundesverteidigungsminister auf, Nordhorn-Range ohne wenn und aber sofort zu schließen.

Weiterlesen

„Ausstieg so schnell wie möglich“

Beitrag vom 19.03.2011

Rund 150 Teilnehmer bei Mahnwache vor dem Rathaus

Weiterlesen

158 Beschwerden über Range-Fluglärm

Beitrag vom 19.03.2011

In einem Fall vermutlicher Verstoß

rm Nordhorn. Obwohl der Flugbetrieb rund um Nordhorn-Range im vergangenen Jahr deutlich geringer war als in den Vorjahren, blieb die Zahl der Fluglämbeschwerden auf hohem Niveau.

Weiterlesen

Bund räumte 35470 Stück Altmunition

Beitrag vom 17.03.2011

Kampfmittelbeseitigung auf der Range lief auch 2010 weiter

Weiterlesen

GN-Leserbrief: Das Menetekel an der Wand

Beitrag vom 17.03.2011

 

BETRIFFT: Japan

Weiterlesen

Heute kommt der erste „Eurofighter“

Beitrag vom 16.03.2011

22 Prozent weniger Anflüge auf Nordhorn-Range – Wer ersetzt Wehrpflichtige?

Mit insgesamt 1509 Zielanflügen an nur 66 Nutzungstagen ist der Übungsbetrieb auf Nordhorn-Range 2010 auf den niedrigsten Wert seit Übernahme des Platzes durch die Bundeswehr gesunken. Auf dem Luft-Boden-Schießplatz geht unterdessen der Ausbau der Infrastruktur weiter. Völlig unklar sind die Auswirkungen der anstehenden Bundeswehr-Strukturreform auf Betrieb, personelle Ausstattung und dienstliche Zuordnung des Platzes.

Weiterlesen

Gedanken über die Äußerungen des RWE-Technikvorstandes

Beitrag vom 16.03.2011

Jens Klompmaker sandte uns die folgenden Gedanken:

Ich zitiere Herrn Gerd Jäger, Technikvorstand der RWE Power aus der "Welt am Sontag" sinngemäß: "Alter ist kein Maßstab für die Sicherheit einer Anlage. Entweder ein Atomkraftwerk erfüllt die Sicherheitsanforderungen oder nicht. In Deutschland würden höchste Sicherheitsstandards angesetzt. Bei RWE sei jeder AKW-Standort genau überprüft worden, und die Sicherheit habe oberste Priorität. Dennoch gibt es natürlich wie in allen Lebensbereichen Restrisiken. Diese müssten minimiert werden."

Weiterlesen

Mahnwachen in Lingen und in Gronau

Beitrag vom 16.03.2011

Proteste der Atomgegner

Weiterlesen

Termine

Vorstands- und Beiratssitzung
(10.09.2018)

Hotel Bonke
Stadtring 58
48527 Nordhorn

Beschwerden

Jeder Bürger kann sich wehren. Auch Sie.

Ganz einfach ist es, die Beschwerdenummer der Stadt Nordhorn (05921 878-107) zu wählen.

Die Luftwaffe stellt ein Bürgertelefon bereit. Unter der Rufnummer 0800-8620730 kann man sich über den laufenden Flugbetrieb informieren und Beschwerden vorbringen.

Hier finden Sie weitere Informationen.